Home Hardware Tests Sigma 85mm Art Autofokus Geschwindigkeit und Treffsicherheit

Sigma 85mm Art Autofokus Geschwindigkeit und Treffsicherheit

written by Lichtrebell 19. Februar 2017
Sigma 85mm ART Autofokus Test - Vorschaubild

Sigma 85mm Art Autofokus Geschwindigkeit und Treffsicherheit

In meinem Sigma 85mm Art Review hatte ich zwar einige Worte zum Sigma 85mm Art Autofokus verloren, jedoch keine Bilder gezeigt. Das mit den Bildern hole ich heute mal nach.

Für den Test kam hauptsächlich mein zuverlässigstes Probemodel zum Einsatz. Sie ist zwar klein aber flink, mit teils unvorhersehbaren Bewegungen! 😉 😉

Jede Bildserie wurde bei einer Offenblende von 1.4 aufgenommen. Gerade im Nahbereich, wo ich das für die Offenblende von F/1.4 nicht erwartet habe, schlug sich das Sigma sehr gut. Die Trefferquote lag bei der 15 Bilder Serie bei 80% und bei der 16 Bilder Serie bei 87,5%. Für die Offenblende von F/1.4 an einem 85mm Objektiv, ist das schon eine recht ordentliche Leistung. Aber seht selbst:

 

Justage des Sigma 85mm Art Autofokus

Sigma Objektive lassen sich relativ schnell und einfach justieren.

Wenn du dein Sigma Objektiv perfekt justieren möchtest, empfehle ich dir den Guide von Gunther Wegner, für die Justage von Sigma Art Objektiven mit dem USB-Dock anzuschauen. Ich habe mein Sigma 85mm Art Objektiv nach genau dem gleichen Prinzip justiert. Dabei habe ich kleinlichst darauf geachtet, dass sich die Entfernungsskala auf dem Objektiv, nicht mehr von der Stelle bewegt, wenn ich vom Live-View auf den Phasen-AF wechsle. Es ist wichtig ganz genau zu justieren um später seine Ruhe zu haben. Ich habe ca. 30-40 Minuten gebraucht. Jedes Sigma Objektiv aus der Global-Vision Serie, lässt sich, mit dem USB-Dock, perfekt kalibrieren. Also nehmt euch etwas Zeit. 😉

 

Diskussionen zu AF-Problemen mit Sigma Linsen

Oft hört man im Netz bzw. Foren, dass manch einer ein Problem mit dem Autofokus von Sigma Linsen hat.

Ja, Sigma hatte mal einen mühseligen Autofokus, aber das ist seit dem neuen Global-Vision Konzept und dem USB-Dock, Schnee von gestern. Im schlimmsten Fall sendet man das Objektiv zurück.

Ich musste bis heute schon 3 lichtstarke Objektive von Nikon einsenden, weil die AF-Feinjustierung im Gehäuse nicht ausreichte oder der AF nur unzuverlässig gearbeitet hat (28/1.8G, 85/1.4G, 105/2.8 VR). Ein USB-Dock hätte mir den Verlust von knapp 1 – 2 Wochen und das hin und her erspart.

Ich kann nur sagen, dass ich das 24/1.4 Art, 35/1.4 Art und nun auch 85/1.4 Art besitze und keinerlei Probleme habe. Ganz im Gegenteil. Die Linsen treffen auf jede Entfernung absolut stressfrei. Lediglich bei Gegenlicht oder Kunstlicht, habe ich etwas mehr Ausschuss. Und das ist bei den Objektiven von Nikon genauso.

Ich will nichts schönreden, aber dieses ständige gemotze über Sigma Objektive geht mir auf den Sack, vorallem weil sie meistens ungerechtfertigt sind.

 

Persönliches Fazit zum Sigma 85 Art Autofokus

Ist der Sigma 85mm Art Autofokus erstmal gut kalibriert, trifft er sicher und genau sein Ziel.

Für meine Art der Fotografie lässt das Objektiv keine Wünsche offen. Es fokussiert schneller und genauer als das Nikon AF-S 85/1.4 G oder auch AF-S 85/1.8 G. Ich freue mich schon auf die Hochzeitssaison und kommende Shootings.

Vielleicht interessiert dich auch...

5 comments

Christian 19. Februar 2017 at 10:22

Die Linse finde ich auch super interessant. Hätte ich auch gerne. Nachdem ich auf 35mm und 50mm Art gewechselt bin, habe ich noch das 85mm/1.8G. Das fällt dann schon etwas raus… Danke für den Test, macht die Linse nur noch interessanter!

Reply
Lichtrebell 19. Februar 2017 at 10:41

Hi Christian! Wenn du noch etwas wartest, wird sich der Preis ja nach unten korrigieren und das Objektiv noch interessanter machen… Und bist du zufrieden mit deinen 35mm und 50mm Art Objektiven? An welcher Kamera nutzt du sie derzeit?

Reply
Christian 19. Februar 2017 at 10:57

D750. Ja, die Linsen sind super. Gerade das 50ziger ist – aus meiner Sicht – deutlich besser als das Nikon. Beim 35ziger habe ich kein Vergleich, das ist mein erstes 35mm. Autofokus-Probleme habe ich auch nicht. Das Dock habe ich mir auch gekauft, aber zur Kalibrierung bin ich noch nicht gekommen. Habe ich mir aber fest vorgenommen.

Reply
Michael 20. Februar 2017 at 9:53

Hello Baris
in welche Richtung wird sich das Objektiv deiner Meinung nach bewegen?

Reply
Lichtrebell 20. Februar 2017 at 10:10

Hallo Michael, schön wieder von dir zu lesen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstanden habe. Was meinst du genau?
LG Baris

Reply

Leave a Comment